KV-Ostfriesland

Kaninhop

Ansprechpartner Kaninhop:

 

I 44 Ostrhauderfehn:

 Dieter und Wilma Prins
 Am See 11 
26817 Rhauderfehn
Tel.: 0 49 52 / 79 19

dieter.prins@t-online.de

 

I 52 Norden:

Anja Arndt-Gummels
Am Diekschloot 26
26506 Norden
Tel.: 0 49 31 / 16 73 02

anja.arndt-gummels@ewetel.net

I 57 Weener:

Ramona Refle
Am Dorfrand 3
26844 Jemgum 


R.Refle91@gmail.com

I 16 Ihlow-Großefehn:

Birgit Duitsmann
Falkenhüttenstraße 4
26632 Ihlow-Bangstede
 
Tel.:0 4929 / 90 5 98

 


 

Bericht Kaninhop I 52 Norden

Link

 

 

Sechste Vereinsmeisterschaft im Kaninhop und Jungtierschau 2016

Der Rassekaninchenzuchtverein Norden und Umgebung I 52 führte seine  
sechste Vereinsmeisterschaft im Kaninhop und seine Jungtierschau der  
Rassekaninchen, am Sonntag den 07.08.2016, durch.

Die Kaninhopper  
ermittelten in zwei Diziplinen ihren Vereinsmeister. Der erste  
Wettbewerb war die Leichte Klasse. Hier starteten vierundzwanzig  
Kaninchen. Vereinsmeisterin wurde Gina - Marie Thiele mit Lakritz, den  
zweiten Platz belegte Fenno Siebels mit Schlappi und der dritte Platz  
ging an Tomke Engelmann mit Black Rabbit. Der zweite Wettbewerb, mit  
dreizehn Startern, war das erstmalig durchgeführte Punktespringen.  
Nach zwei Durchgängen stand Nicole Wilbers mit Muckel, er schaffte in  
beiden Durchgängen insgesammt sechzig fehlerfrei übersprungene  
Hindernisse, als Vereinsmeisterin fest, den zweiten Platz belegte auch  
in diesem Wettbewerb Fenno Siebels, mit 55 Hindernissen, mit Schlappi.  
Den dritten Platz errang nach einem Stechen mit Lina Hoffmeister und  
JouJou, Anja Arndt-Gummels mit Weißöhrchen (44 Hindernisse).

 

Drittes Buschhausturnier 2017
3. Buschhaus-Kaninhop-Tunier

Auf dem Hof Engelmann richtete der Rassekaninchenzuchtverein I 52 Norden und Umgebung das dritte Buschhausturnier im Kaninhop aus. Gleich in drei Wettbewerben gingen insgesamt vierundzwanzig Teilnehmer mit sechsundfünfzig Kaninchen siebenundsiebzig Mal an den Start. Die  
Starter kamen aus fünf Vereinen aus dem Landesverband Weser - Ems.  Begonnen wurde mit der Leichten Klasse im Freien Springen (ohne Leine). Hier war das größte Teilnehmerfeld mit achtunddreißig Kaninchen am Start. In diesem Wettbewerb konnte sich Anja Arndt-Gummels vom I 52 Norden mit Rudi durchsetzen. Auf die weiteren Plätze kamen 2. Vanessa Schenke mit Fritz (I 71 Hunteburg), 3. Hedda Siebels mit Sam (I 52 Norden), 4. Anja Freter mit Leia (I 2 Delmenhorst), 5. Sabrina Roth mit Cleo (I 52 Norden), 6. Anja Abel mit Flavum (I 2 Delmenhorst). Die ersten fünf blieben in beiden Durchgängen fehlerfrei, so daß die Zeit vom zweiten Durchgang über die Plazierung entschied. Danach folgte das Ausscheidungsspringen mit 28 Startern. Hier siegte Vanessa Schenke mit Balou vom I 71 Hunteburg, 2. Anja Abel mit Laeticia (I 2 Delmenhorst), 3. Petra Schenke mit Noobyfitz Eternity (I 71 Hunteburg), 4. Vanessa Schenke mit Noobyfitz Redwood (I 71 Hunteburg), 5. Fenno Siebels mit Schlappi (I 52 Norden), 6. Petra Schenke mit Biggi (I 71 Hunteburg).  Die ersten beiden blieben hier im entscheidenden dritten Durchgang ohne Fehler. Für die Mittelschwere Klasse waren elf Starter gemeldet. Hier konnte sich Fenno Siebels vom I 52 Norden mit seiner Schlappi mit  einem Fehlerpunkt gegen die Konkurrenz durchsetzen. Es war sein erster Wettbewerb in dieser Klasse. Die weiteren Plätze belegten, 2. Lea Wirth mit Molly (I 57 Weener), 3. Vanessa Witt mit Kira (I 2 Delmenhorst, 4. Vanessa Schenke mit Lady Sunrise (I 71 Hunteburg), 5.  Petra Schenke mit Jamie (I 71 Hunteburg), 6. Vanessa Schenke mit Rambo (I 71 Hunteburg). Die Kaninhop ZDRK Medaille gewann Nicole Wilbers mit Rocky Stallone - Sieger -für die schnellste Zeit im freien Springen, 12,8 Sek.  
Des Weiteren wurde der Tag mit einem Schätzspiel abgerundet, hier musste das Gesamtgewicht von einem Separator Rammler mit seinen drei Nachkommen geschätzt werden. Tanja Müller erriet das Gewicht von 9650 gr.  genau und gewann einen Präsentkorb. Bei den Kindern schätzte Chayenne  
Jakubowski das Gewicht auf 9700 gr. und gewann so den Präsentkorb bei den Kindern. Alle Teilnehmer hatten bei dem herrlichen Sommerwetter so viel Spaß, dass die Idee aufkam das Turnier am nächsten Wochenende am Strand zu wiederholen. Erstmals setzte die Turnierleitung ein vom  
Vereinsmitglied Jörn Gummels geschriebenes EDV Programm zur Auswertung und Drucken der Urkunden für das Turnier ein. Dieses funktionierte reibungslos, und konnte so den Schiedsrichtern eine Menge Arbeit sparen. Man freut sich schon jetzt auf ein Wiedersehen bei den Landesverbandsmeisterschaften Weser-Ems die vom Rassekaninchenzuchtverein Norden am 27. August auf dem Welsh A Gestüt, Ponyhof Siemers in Leybuchtpolder ausgerichtet werden.

Fenno Siebels (vorne) mit seiner
Siegerhäsin “Schlappi” in der Mittelschweren Klasse                            

Jörg Gummels, Pressewart I 52 Norden / 04931-167302